„Stephanus Steinigen“

4 Wochen her  •  By  •  0 Comments

Damit keiner sagen kann, dass er nicht Bescheid wußte:
„Stephanus Steinigen“ ist ein Brauch, der in römisch-katholisch geprägten Gegenden existiert. Am 26. Dezember gedenkt man im Münsterland dem heiligen Stephanus (ein Märtyrer, der aufgrund seines Glaubens gesteinigt wurde) mit einem besonderen Trinkritual: Jeder hat einen Stein in der Tasche, den er auf Anfrage auf die Theke legen muss. Kann er keinen Stein vorweisen, kostet ihn das eine Runde. Wir wünschen viel Spass! Euer DIMATA-Team!